#18 Du hast eine mentale Blockade, setzt Dich zu sehr unter Druck.

Herzlich Willkommen zu unserem 18. möglichen Grund, warum es mit dem Abnehmen nicht klappt.

Ich habe es in meiner täglichen Coaching-Arbeit schon ein paar Mal erlebt, dass Menschen, die absolut konsequent ihre Ernährung umgestellt haben und jeden Tag ein intensives Sportprogramm absolvieren, trotzdem kein Gramm abnehmen.

Und wiederum andere – meistens die männlichen Partner meiner Kundinnen, die ganz nebenbei das Ernährungs- und Sportprogramm mitmachen – nehmen ohne große Anstrengung einfach so ab.

Es scheint wie verhext.

Doch es gibt einen ganz entscheidenden Grund hierfür. Und den finden wir gar nicht so sehr in den Maßnahmen im Außen, sondern vielmehr ganz nah bei uns. In unserem Verstand oder viel mehr noch in unserem Unterbewusstsein.

Mentale Blockaden hindern am Erfolg.

Wer sich zu stark unter Druck setzt und krampfhaft abnehmen will, erlebt häufig eine herbe Enttäuschung. Statt dem großen Abnehmerfolg passiert im besten Fall nichts.

In solchen Fällen ist Fingerspitzengefühl angesagt. Es gilt herauszufinden, was unsere inneren Stimmen die ganze Zeit vor sich hin plappern und welche negative Einstellung dem Ganzen zu Grunde liegt. Die eine Stimme sagt vielleicht: „Ok, mach mal. Nimm ab.“. Und die anderen wehrt sich mit alten Glaubenssätzen: „Nein, das geht nicht. Das wird auch diesmal nicht klappen. Du hast kein Recht, schlank und glücklich zu sein.“

Wie auch immer die Gespräche zwischen den beiden Ohren ablaufen, sie sollten bewusst wahrgenommen werden. Mit ein wenig Konzentration und einer Portion Mut, sich auch diesem unangenehmen Teil von uns zuzuwenden, kommt man sehr schnell darauf, was einen blockiert.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Blockaden zu lösen.

Hier ein paar Möglichkeiten:

  • Alte Glaubenssätze durch bejahende, positive, neue Glaubenssätze ersetzen.
  • Hypnose, um unterbewusste Strukturen zu verändern.
  • Überprüfung der Zielsetzung und ggf. kleinere, sicher erreichbare Ziele anvisieren, um ausschließlich Erfolge zu haben.
  • Fokus weglenken vom Gewicht und eher Aktivitäten suchen, die Spaß machen. Über den Spaß kommt der Erfolg leichter.
  • Auch ein Coach kann bei der Selbstreflexion sinnvoll sein und dabei helfen, die Wahrnehmung und Einstellung zu ändern.
  • Nach schönen Dingen jeden Tag suchen, an denen man sich erfreut und für die man dankbar ist. Das hebt die Energie auf ein höheres Level.

Mentale Strukturen zu erkennen und zu verändern ist keine Schnellschussaktion.

Man sollte sich die Zeit zur Reflexion und Analyse nehmen und sich Stück für Stück verändern. Mit jedem Blick auf unsere Schattenseiten wachsen wir wieder ein Stück mehr in unserer Persönlichkeit.

Und das ist es was Leben ausmacht. Zu lernen und zu wachsen.

Fit im JobMehr Alltagstipps

Noch mehr und vor allem persönliche Tipps wie Du Deinen Alltag gesund und entspannt leben kannst, bekommst Du bei unserem kostenfreien Vortrag „Fit im Job“ am Dienstag, den 21.10. ab 19:30 Uhr in unserem Gesundheitszentrum in Wesseling. Hier klicken

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann sei so gut und teile ihn mit Deinem Netzwerk. Danke!


Eine Antwort auf #18 Du hast eine mentale Blockade, setzt Dich zu sehr unter Druck.

  1. Brand-Rucha Marika sagt:

    gefällt mir sehr gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.